Inhaltsverzeichnis hier klicken

Der Anzeiger

Zeitung mit kostenlosen Kleinanzeigen:

Immobilien-Markt, Vermietungen & Mietgesuche, Stellenangebote, Jobs & Stellengesuche, Kontaktanzeigen & Bekanntschaften, Handwerker, KFZ & Zubehör, Dienstleistungen, Tipps & aktuelle Informationen für Residenten und Urlauber auf Teneriffa. Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa.

Fincas & Landhäuser auf Teneriffa ►

Kostenlose Kleinanzeigen inserieren

Private Kleinanzeigen sind auch mit Bild kostenlos! Die kostenlosen Kleinanzeigen erscheinen in 4 Ausgaben. Danach bitten wir Sie, den Anzeigentext für Ihre kostenlosen Inserate neu aufzugeben, wenn Sie ein weiteres Erscheinen wünschen, um die Aktualität zu gewährleisten.

Kostenlos inserieren ►




Pinnwand-Kleinanzeigen

Pinnwand-Anzeige einreichen ►

Klein Hoch Stuhl in weiss

Kleines weisses Hochstuhl, Metall und Kunststoff.Puerto de la Cruz. Transport moeglich nach Benzin Kosten. tel922-380517 pumpi1946@aol.com Preis 7.--€

Tee-Wagen antik

Antike The Waagen von ca. 1980, in sehr guten Zustand in Puerto de la cruz zum abholen. Transpor moeglich nach benzin Kosten. tel922-380517 pumpi1946@aol.com Preis 30.--€

Ferienhausbetreuung

Sie können nicht immer vor Ort sein? Kein Problem...Ich biete (ab Sept.15) längerfristige, zuverlässige, erfahrene, freundliche Ferienhausbetreuung, Gästeempfang- betreuung, Betreuung von Senioren, Reisenden auch mit Tieren, mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen. Von Beruf bin ich Sozial- und Kulturpädagogin mit Schwerpunkt Fotografie und in fester Anstellung. Möchte gerne Horizonte und Perspektiven erweitern. Familienhotel vor Ort. Ein PKW müsste gestellt werden, Führerschein Klasse 3 ist vorhanden. Ich freue mich, auf unser Kennenlernen. Bitte Angebote und Nachfragen senden an: WirsindimFerienhaus at email.de

Neuer Einbauherd zu verkaufen

Verkaufe neuen Einbauherd mit Ceranfeld, schwarz, edelstahl, weiss, Hanseatic Herd-Set, A-20%, mit 3-fach-Teleskopauszug 1 Monat in Gebrauch. Neupreis: 600,- Euro, ca. 2 Jahre Garantie, für 200.- Euro zu verkaufen. helmut@ontl.info

Bekanntschaft gesucht

Hallo guten Tag, ich suche erst mal für die Zeit vom 19.03.-14.04.2015 eine liebe etwas sportliche Frau von ca.59-68 Jahren.Zum Wandern,Spaziergänge und Unterhaltung.Habe vor auch mal länger auf der Insel zu bleiben.Bin in der Zeit im Süden Las Americas im Hotel Udalla-Park.Meine e-mail in Deutschland ist klaus.mueller06@freenet.de freue mich auf eine Nachricht.

Immobiliengesuche

hübsche

Fincas & Villen

im normalen Preisrahmen gesucht.

Tel.: (Mo-Fr 9-14 Uhr): +34 922 812 907
  info@drmayer-immobilien.de
www.drmayer-immobilien.de

Suche Begleitung zum Autokauf

Dringend: Begleitung für Autokauf gesucht. Leider sind meine spanisch Kenntnisse ungenügend. Ich suche jemanden wo gut spanisch spricht und mich in den Verhandlungen beim Autokauf unterstützt. Natürlich entschädige ich den Zeitaufwand. Angebote bitte an Telefon Mobil 652 515 619

Sauerstoffgerät zu verkaufen

Vekaufe Sauerstoffgerät Oxymat mit 20m Luftschlauch.neuwertig für 500€ zu verkaufen. christatenerife@gmail.com

Wunderschönes Hochbett weiss

Traumschönes Hochbett, super Qualität, sehr stabil, weiss (frisch gestrichen). viel Stauraum für Spielsachen, Schreibtisch etc.. Bett wurde schon zerlegt. Fotos auf Anfrage. 300 Euro. Tel. 697-231722

Sitzeckbank (L Form)

Verkaufe schöne Sitzeckbank mit Tisch aus Massivholz, Abm. 150 x 190cm, Preis: VB Tel.: +4915140069114

Transportmöglichkeit gesucht

Wer kann mit Kleinlastwagen Schrankwand, Sofa, Regale und Küchenschrank von Teneriffa nach La Gomera transportieren und ggf. beim hochtragen mithelfen. lomi-marion@gmx.de

Wanderungen im Süden Teneriffas

Vom 15.1. - 1.3. wandern wir wieder! Wer wandert mit domrep40@gmx.de


Pinnwand-Anzeige einreichen ►

Deutscher Radiosender auf Teneriffa

Radio Europa

Internationale Möbelspedition

Werbung

Immobilienmakler auf http://www.roevenich-immobilien.de/ Gran Canaria.

Aktuelles

Die aktuelle Ausgabe (Nr. 1)
ist inselweit auf Teneriffa
im Handel erhältlich!

Der Anzeiger

Nächste Ausgabe:
Dienstag, 27. Januar 2015
Redaktionsschluss:
Donnerstag, 22. Januar 2015

Erscheinungsdaten 2015 ►


Letzte Aktualisierung der Homepage: 25.01.2015

Immobilien-Markt

Dr. Mayer

Immobilien Teneriffa

Dr. Mayer Immobilien Teneriffa

Ctra. Vieja a la Vega 16
38430 Icod de los Vinos
Tel.: (Mo-Fr 9-14 Uhr): +34 922 812 907
  info@drmayer-immobilien.de
www.drmayer-immobilien.de

Private Ferien-Immobilien

Finca - Ferienhaus - Ferienwohnung
Teneriffa Nord - Teneriffa Süd

Ferien-Finca Teneriffa

Vermietung von privaten
Fincas & Landhäusern
Bungalows & Ferienhäusern
Ferienwohnungen & Luxusvillen.
www.ferien-finca.de

Mietwagen Teneriffa

Einfach &
unkompliziert

Mietwagen Teneriffa

Mietwagen
buchen/reservieren!

günstige Mietwagen
ab 89,- Euro/Woche

BAHIA Rent a Car
Mietwagen Teneriffa Nord und Süd

Zur Mietwagen-Auswahl ►

Der Anzeiger Teneriffa


Tipps für Ihren Garten
und aus der Natur

Urban Schumachervon Urban Schumacher


 

Teneriffa Nachrichten

Frischwasserservice

Die neue Bürgermeisterin von Puerto de la Cruz hat jetzt die lokale Wassergesellschaft Aqualia aufgefordert, das Wasserauffangbecken an der Punta Brava fertigzustellen. Auch der Wasserspeicher bei San Niclas soll alsbald fertig gestellt sein. Damit will man einen besseren Frischwasserservice anbieten.

Kartenvorverkauf

Wie berichtet, hat das Festkomitee von Santa Cruz de Tenerife am Freitag den Kartenvorverkauf für die Karnevalsveranstaltungen in Santa Cruz eröffnet. Kurz darauf gab es dort lange Schlangen. Der Karneval von Santa Cruz ist weltweit bekannt und beliebt.

Antidrogenaktion der Polizei

In den letzten Monaten gab es eine große Antidrogenaktion der Polizei auf und rund um die Inseln. Hieran waren viele Spezialisten beteiligt. Auch ein Polizei Schnellboot war im Einsatz. Da die Kanarischen Inseln zwischen dem spanischen Festland und Südamerika ein Drehpunkt sind, lohnte sich die Aktion. Hier gab es einige Festnahmen und allein in einem Fall 1,5 Tonnen Kokain, welches sichergestellt wurde.

Zivile-Polizei

Bereits im November 2013 gründete der Bürgermeister von Santa Cruz de Tenerife innerhalb seiner lokalen Polizei eine Abteilung ziviler Beamte. Diese sind in der Stadt unterwegs um Müllsünder aufzuspüren oder auch Hundehalter, welche den Kot ihrer Tiere nicht entfernen. Jetzt sollen die Polizisten verstärkt auch gegen die Täter von Wandschmierereien eingesetzt werden. Auch die Strafen sollen empfindlich angehoben werden.

Fußball zu laut

In einem Lokal in der Gemeinde Arona schaute man bisher gerne Fußballspiele zusammen mit Freunden an. Jedoch jetzt ist erst einmal Schluss damit, denn einige Anwohner erstatteten bei der Polizei Anzeige wegen Ruhestörung. So hat die Polizei nach einigen Verwarnungen jetzt auch die Fernseher beschlagnahmt. Hier kann es auch ein Bußgeld bis zu 3000.--€ geben. Die Betreiberin hat jetzt eine Unterschriften Liste von über 200 Unterschriften gegen die Polizeiaktion präsentiert.

Restaurierung und Instandsetzung

Bereits im Dezember wurden die Bauarbeiten für die Restaurierung und Instandsetzung des Wanderweges La Ladera beim Barranco de Badajoz in der Gemeinde Güímar begonnen. Bis zum April in diesem Jahr soll alles fertig sein. Die Kosten hier liegen bei rund 740.000 €.

Grippe

Die Zahl der grippeerkrankten Menschen auf den Kanarischen Inseln bleibt weiterhin hoch. So wurden gleich diese Woche wieder 229 Personen je 100.000 Anwohner gemeldet. Bisher ließen sich nur rund 57.000 Anwohner gegen Grippe impfen.

Verbraucherschutz

Der Verbraucherschutz auf den Kanarischen Inseln hat im vergangenen Jahr auf den Inseln über 9.500 Fälle bearbeitet. Wie jetzt berichtet wird, kamen die meisten Beschwerden meist über die jeweiligen Telefongesellschaften.

75.000 Flugtickets ab 20.25 €

Die regionale Fluggesellschaft Binter bietet derzeit 75.000 Flugtickets ab 20.25 € an. Diese gelten zwischen Februar und Juni 2015 innerhalb der Inseln. Mehr Informationen unter www.bintercanarias.com oder in jedem Reisebüro.

Geld für La Orotava

Die Regierungsverwaltung von Santa Cruz de Tenerife wird jetzt der Gemeinde La Orotava 1,5 Mill.€ zur Verfügung stellen. Diese Gelder sollen in Bereiche des Nationalpark Teide fließen, welche im Gemeindebereich liegen. Auch Zubringerstraßen und Wege sollen damit ausgebaut und erneuert werden.

Geld für Schüler

Die Regierungsverwaltung von Teneriffa hat jetzt einen Plan vorgelegt, mit welchem möglichst vielen Schülern und Studenten finanziell unterstützt werden. Bisher gibt es hier schon 338 Anträge. Dies sind 60 Anträge mehr als noch im Jahr zuvor. Die Bildungsabteilung hat hierfür dieses Jahr 612.000 € zur Verfügung.

Neue Polizei-Einheit

Der an der Plaza de España befindliche Touristik Kiosk hat jetzt 6 Municipal Beamte erhalten, welche dort den Besuchern der Stadt den Weg weisen sollen. Die lokalen Polizisten, welche mit Fahrrädern ausgerüstet sind, werden sich aber auch um die Sicherheit der Besucher der Stadt kümmern. Man hofft auch, durch diese Präsenz weniger Taschendiebstähle zu verzeichnen.

Weitere Ölbohrungen

Nachdem die Firma Repsol ihre Probebohrungen vor Lanzarote und Fuerteventura abgebrochen hat,kommt jetzt das Schiff Kosmos Energy, um vor der marokkanischen Küste ebenfalls nach Öl zu suchen. Dort will man verschiedene Bohrungen in 2.135 Metern Tiefe durchführen. Etwa 90 Tage sollen diese Arbeiten andauern. Das Ergebnis wird mit Spannung erwartet.

Bergungs- und Einsatzfahrzeuge

Die Regierungsverwaltung von Teneriffa und der lokale Verkehrsverband wollen jetzt versuchen, für die Bergungs- und Einsatzfahrzeuge, wo es möglich ist, eigene Fahrspuren einzurichten. Für die Fahrer dieser Fahrzeuge ist es ein täglicher Kampf, um durch zu kommen.

Desolater Zustand

Als diese Woche ein lokaler Polizeibeamter der Policia Municipal mit dem Motorrad losfahren wollte, fiel der Motor an der Plaza del Charco aus dem Rahmen. Dies gab einen Knall und viel Rauch. Die dort anwesenden Bürger staunten nicht schlecht über den desolaten Zustand des Motorrads.

Urteil

Das Gericht von Santa Cruz de Tenerife hat jetzt die Bank Bankia zur Rückerstattung zuzüglich Kosten und Zinsen des Betrages von 100.000 € verurteilt. Der Bank, damals noch die Caja Madrid, welche von der Bankia übernommen wurde, wurde vorgeworfen, im Jahr 2004 einen 65- jährigen bei seiner Kapitalanlage vollkommen falsch und unseriös beraten zu haben. Dieses Urteil könnte für diese und andere Banken fatale Folgen haben.

Guachinches

Im vergangenen August trat die Neuregelung für die Guachinches, die Besen- oder Straußenwirtschaft ähnlichen Lokale, auf der Insel Teneriffa in Kraft. Nur 130 dieser Betriebe haben sich bisher angemeldet, dies sind etwa 25% der Lokale, welche es gibt. Der Verband der Weinbauern hat jetzt einen Antrag zur Überprüfung dieser Normen bei der Regierungsverwaltung eingereicht, da diese teils nicht praktikabel seien.

Repsol zieht sich von den Kanaren zurück

DIE NACHRICHT der Woche kam von der Ölgesellschaft Repsol. Nachdem die Probebohrungen durchgeführt worden waren, gab die Gesellschaft jetzt bekannt, das kein Öl vor den Kanaren gefunden wurde. Man habe zwar Gas gefunden, aber dies ließe nicht auf eine ausreichendes Ölvorkommen schließen. Man werde jetzt das Bohrloch wieder verschließen und auch keine Bohrungen an den anderen genehmigten Stellen mehr durchführen. Für die meisten Menschen auf den Kanaren war das natürlich ein Grund zum Jubeln. Denn über 80% der kanarischen Bevölkerung hat sich gegen die Bohrungen ausgesprochen. Der Inselpräsident von Lanzarote, Pedro San Ginés, hat die Nachricht aber mit Vorsicht aufgenommen. Er meinte, es könne sich hierbei auch um einen politischen Schachzug der Regierungspartei PP (Partido Popular) handeln. Schließlich gibt es in diesem Jahr Wahlen... und der Ölpreis ist auch im Keller. Repsol könnte also schon im Sommer dieses Jahres zurückkommen, um weiter zu bohren.

Drachenflieger in Schwierigkeiten

Im Süden gab es am Dreikönigstag einige heftige Windböen, so dass bei Jama de Valle de San Lorenzo zwei Drachenflieger in Schwierigkeiten kamen und nicht unsanfte Notlandungen hinlegen mussten. Die Rettungskräfte der 112 rückten aus um die beiden zu bergen.

Nacktbaden verboten

Wie jetzt die lokale Polizei von Adeje berichtet, gab es einen kuriosen Vorfall am Playa Ajabo am 31.Dezember. Dort verabschiedete sich eine Deutsche mit den Wellen sprechend, völlig nackt vom alten Jahr. Badegäste informierten die lokale Polizei, welche die Dame dann des Strandes verwies.

Anwohner-Beschwerden

Nachdem es immer wieder Anwohner-Beschwerden gibt, weil auf der Autobahn TF 5 im Norden auf der Höhe von La Laguna der Verkehr zusammenbricht, will man jetzt alsbald mit der Verbreiterung der Fahrbahnen und Ausfahrten beginnen. Mehr als 100.000 Autos quälen sich dort teilweise durch. Jetzt wurden zunächst für die Bauarbeiten 800.000 € von der Regierung bewilligt.

456 Tonnen an Müll

Die Stadtreinigung von Santa Cruz räumte nach dem Umzug der Heiligen Drei Könige rund 456 Tonnen an Müll und Unrat weg. Dies waren 361 Tonnen mehr als im Vorjahr. Die Stadtverwaltung ist besonders bemüht, nach Großveranstaltungen die Stadt wieder ordentlich zu präsentieren.

Pläne und Projekte vorgelegt

Die Regierungsverwaltung von Teneriffa hat jetzt neue Pläne und Projekte vorgelegt, um weitere große Überschwemmungen bei Regenfällen auf der Insel zu vermeiden. Hierfür will man auch in der Stadt Santa Cruz jetzt in Zusammenarbeit mit der Regierungsverwaltung etwa 3,5 Mill. € ausgeben.

44 Leber-Transplantationen

Im Hospital Universitario Ntra. Sra. de Candelaria (HUNSC) gab es im Jahr 2014 insgesamt 44 Leber-Transplantationen. Insgesamt wurden dort bis zum 31. Dezember 559 Transplantationen aller Art durchgeführt. Das Krankenhaus arbeitet dort nach modernsten medizinischen Erkenntnissen und hat das Zertifikat ISO 9001.

Mercadillo in Puerto de la Cruz

Noch ist nicht klar, ob der Mercadillo wie angekündigt jetzt am Wochenede an der Plaza de Europa von Puerto de la Cruz stattfinden wird. Die Gewerbeabteilung der Gemeinde konnte noch keine klare Ansage machen. Hier müssten noch einige Dinge der neuen Verordnungen geklärt werden. Bis im Februar will man dann aber den neuen Markt startklar haben.

Winterschlussverkauf

Der jetzt begonnene Winterschlussverkauf brachte auf den Kanarischen Inseln 1.765 neue Arbeitsverträge. Dies waren somit 5% mehr als noch im Dezember. Über das ganze Jahr gab es sogar 35.000 neue Arbeitsverträge. Dies waren immerhin 10% mehr als im Jahr 2013.

Sicherheitslage auf dem Archipel

Die Abgeordnete der Regierung für die Kanarischen Inseln in Madrid, María del Carmen Hernández Bento, hat sich jetzt im Rahmen der Anschläge von Paris zur Sicherheitslage auf dem Archipel geäußert. Sie ist der Meinung, es gäbe auf den Kanaren keinen Grund zur Besorgnis für Terroranschläge.

Neue Führerscheinbestimmungen für europäische Residenten ab 19. Januar

Residenten aus Europa sollten beachten, dass ab dem 19. Januar 2015 in Spanien neue Bestimmungen bezüglich des Führerscheins gelten. Wer seine „Residencia“ - grüne Karte (oder grünes DIN A4-Blatt) vor dem 19. Januar 2013 bekommen hat und einen unbefristeten europäischen Führerschein hat oder einen, der länger als 15 Jahre gültig ist, der muss jetzt wie die Spanier auch regelmäßig eine medizinische Prüfung ablegen und seinen Führerschein in Spanien registrieren lassen. Der Führerschein selbst bleibt weiterhin gültig, aber eben nur, wenn er in Spanien eingetragen und die medizinische Prüfung abgelegt wurde. Diese muss in den festgelegten Abständen wiederholt werden. Wer seinen Führerschein registrieren lassen will, muss sich vorab einen Termin (cita previa) bei der Verkehrsbehörde „Tráfico“ holen. Das geht im Internet auf der Webseite www.dgt.es oder man kann auch versuchen unter der Telefonnummer 060 anzurufen.

Zu seinem Termin muss man folgende Papiere dabei haben:

Antrag der Verkehrsbehörde (Solicitud) Gültiger Pass oder Personalausweis und Residencia (oder jegliches Dokument, dass die „Residenz“ bescheinigt) Führerschein (Original plus Fotokopie) Medizinische Bescheinigung durch anerkanntes Zentrum Ein Foto (32 x 26 mm) Behördliches Formular mit Foto und Unterschrift (wird in der Verkehrsbehörde erstellt) Zahlschein über Gebühr von 23,50 €

Tierschutz

Der Tierschutz hat jetzt bei der Tierschutzabteilung der Guardia Civil eine Anzeige eingereicht. Hier ging es um den Transport mehrerer Kamele mit der Fähre von Lanzarote nach Teneriffa. Diese waren mit zusammen gebundenen Beinen und am Hals angeleint auf Container - LKWS verfrachtet worden. Die Tiere standen im eignen Urin und Kot über mehrere Stunden. Fahrgäste der Fähre haben diese Anzeige organisiert. Zwischenzeitlich gibt mehr als 30.000 Unterschriften gegen diese Misshandlung. Die Tiere wurden hierher für die Umzüge der Heiligen Drei Könige gebracht. Wohl kein schlechtes Geschäft. Dies wird nun für die Verantwortlichen recht teuer.

Erbost über den Transport

Der Präsident der Insel war sichtlich erbost über den Transport von 15 Kamelen für die Heiligen Drei Könige auf einem LKW. Seit etwa zwei Jahren ist der Transport auf LKW so verboten, dies war hier üblich zur Fiesta San Antonio de Abad. Jetzt wird der Vorfall untersucht und Folgen haben.

Benzin wird noch billiger

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Twitter teilen Seit Juni 2014 sind die Rohölpreise weltweit gesunken. Dies führte, wenn auch nur zögerlich, zu Preissenkungen beim Treibstoff auch auf den kanarischen Inseln. Zu Freude der Autofahrer wird berichtet, dass auch im neuen Jahr die Preise weiter fallen werden.

Gute Ärzte wandern von den Kanaren ab

Viele gute Ärzte wandern von den Kanaren ab. Die Arbeitsbedingungen und die Konditionen sind meist recht schlecht. Auch liegt es an der Bezahlung und dem Lebensstandard, was die Ärzte vertreibt. Dies berichtete jetzt der lokale Ärzteverband.

Illegaler Handel

Beamte der Naturschützer der Guardia Civil haben in einem Zoofachgeschäft im Norden der Insel seltene Papageien sichergestellt. Diese waren ohne Ringe oder Papiere dort zum Verkauf angeboten worden. Hier handelte es sich wertvolle Tiere im Wert von rund 8.300 €.

Neue Technologien schaffen auch neue Arbeitsplätze.

So konnten jetzt im Jahr 2014 allein auf Teneriffa insgesamt mehr als 1200 Informatiker bei 69 Firmen Arbeit finden. Auf Gran Canaria waren es sogar rund 1600 neue Arbeitsplätze bei 108 Firmen.

Steinschlag

Die Straße zum Punto Teno wurde vor über einem Jahr gesperrt, um dort die Hänge gegen Steinschlag zu sichern. Die Regierungsverwaltung von Teneriffa hat hierfür über 700.000 € ausgegeben. Über längere Zeit waren die Arbeiter dort mit Unterstützung von Autokrans und Helikopter zu Gange. Zunächst konnte die Straße noch nicht freigegeben werden, es fehlte noch die Abnahme durch Fachleute. Nach weiteren abschließenden Arbeiten rechnet man jetzt, die Straße im Januar 2015 freigeben zu können.

Weitere News ►